×

Druckeinstellungen

Seiten
Daten/Ebene
×

Konflikt-Manager

In dem gewählten Lehrmittel wurden Seiten entfernt. Bitte verschieben Sie Ihre Kommentare auf eine andere Seite oder löschen Sie sie.


×
Mille Feuilles 3.3 - 5.Auflage 2015 S. 12/13
x

Unterricht linke Seite Enthält DokumenteEnthält BilderEnthält MusikEnthält Videos

Funktion der Navigationskarte 

Die Navigationskarte soll mehr und mehr als Arbeitsinstrument verwendet werden, mit dem die Lernenden den gemeinsamen und individuellen Lernweg planen, den Stand ihrer Arbeit ausweisen und einzelne Erfahrungen und Einsichten festhalten. Die Inseln bieten dazu Platz zum Schreiben und Zeichnen. Das selbstständige Arbeiten müssen sich Lernende durch viele Lerngelegenheiten und durch Übung aneignen. Der Lehrperson kommt dabei eine wichtige Rolle zu. Sie soll in diesem Lernalter die Arbeit mit der Navigationskarte anleiten, mit den Schülerinnen und Schülern Möglichkeiten der Veranschaulichung besprechen, Regeln für die Handhabung vereinbaren und die Lernenden durch Nachfragen befähigen, über den Stand ihrer Arbeit mehr und mehr differenziert Auskunft zu geben.

Idee dieses parcours

Die Lernenden begegnen Lebenswelten von Kindern rund um den Erdball, insbesondere der Lebenswelt Schule. Vielerorts legen Kinder täglich einen Schulweg zurück, werden unterrichtet und spielen in der Pause miteinander. Auf Fotos, in Texten und Filmen gibt es viele interessante Gegebenheiten zu entdecken, wobei der Blick bewusst auf die Gemeinsamkeiten mit der eigenen Schulwirklichkeit gelenkt wird. In diesen parcours integriert ist ein von den übrigen Inhalten unabhängiges Projekt. Die Lernenden bereiten Sprachkurse vor und führen diese durch. Im Zentrum steht das Voneinander-Lernen, das Üben der langage de classe, der explizite Erwerb von Wörtern des Wortschatzes «Schule» und das Ausprobieren von Gedächtnisstrategien.

Input

Der Input besteht aus kurzen, informativen Texten, in welchen Schulkinder auf der ganzen Welt von ihren Schulwegen und Schulen berichten. Die Texte sind mit Fotos illustriert und vor allem den folgenden drei Büchern entnommen:

  • «Ma super école!» (Gallimard Jeunesse)
  • «Bienvenue dans mon école» (Sorbier)
  • «Un tour du monde des écoliers» (Romain Pages)

Im Weiteren stehen drei kurze Filme über Schulkinder aus Peru, Senegal und Indien zur Verfügung.

Tâche

In der tâche gestalten die Lernenden mit Hilfe der Weltkarte einen Spielplan, auf dem sie mit Spielfigur und Würfel eine Weltreise unternehmen. Auf der Reise kommen sie gut voran, wenn sie zu ausgewählten Fotos aus dem Input etwas auf Französisch sagen können. In dieser mündlichen Produktion wenden sie all das an, was sie während der Bearbeitung des parcours erfahren und erworben haben.


×

Wiedergabe von